Demos

Hier aufgeführt sind unsere Demo Lieder. Hören sie sich durch.

audioplayer
Turn on your JavaScript
play / pause 00:00
play position
00:00 mute / unmute
volume control

Urheberrechte

Jegliche Nutzung der Musik sowie sonstiger Rechte von Austrian Charity Music zum Schaden der begünstigten NPOs ist untersagt und müßte im Falle permanenter Uneinsichtigkeit rechtlich als Mordversuch an jenen notleidenden Menschen in den Krisengebieten dieser Welt betrachtet werden, deren Überleben mit den durch dieses Benefizlabel lukrierten Gelder gesichert werden soll.

Insbesonders die Veröffentlichung von urheberrechtlich geschützten Material auf anderen als von Austrian Charity Music gegen Spenden verschenkten Tonträgern wird ausdrücklich untersagt und ist absolut unzulässig. Selbst in Staaten, die zur Stärkung ihrer Wirtschaft fremde Immaterialgüterrechte (wie Patentrechte, vor allem aber Urheberrechte) systematisch mißachteten, ergibt sich diese Einschränkung der wirtschaftlichen Handelsfreiheit aus nationalen und internationalen Bestimmungen zum Schutz des Lebens. Diese gehen in so klaren Fällen wie Austrian Charity Music und vergleichbarer karitativer Projekte in der Zukunft auch anderslautenden

- nationalen Gesetzen betreffend und
- Statuten von Verwertungsgesellschaften sowie
- zwischenstaatlichen Vereinbarungen in diesem Bereich

vor.

Austrian Charity Music ist als Benefizlabel nicht kommerziell tätig, zumal vor allem die Gewinnerzielungsabsicht fehlt. In jenen Bereichen, wo über Tantiemenansprüche finanzielle Interessen angenommen werden könnten, sei auf die Ausführungen zur vereinbarten Gehaltsgrenze mit Provisionscharakter verwiesen und auf Judikatur und herrschende Lehre zum Thema "rechtmäßiges Alternativverhalten" (mit besonderer Berücksichtigung der aktuellen Verdienstmöglichkeiten für kreative, gut ausgebildete Menschen in der Musikindustrie respektive generell in der freien Wirtschaft). Mit anderen Worten: Wer Geld verdienen will, findet gewöhnlich effizientere Methoden als die Früchte seiner Arbeit für gute Zwecke zu spenden.

Austrian Charity Music beabsichtigt nicht und ist in keiner Weise darauf angewiesen, zur Erfüllung seiner humanitären Ziele in die Rechte Dritter, insbesonders anderer Urheber einzugreifen. Sollte dies, aus welchem Grund auch immer, dennoch und ohne entsprechende Meldung und Vergütung an die Austro Mechana geschehen, wird ersucht, dem Produzenten den Verdachtsfall unverzüglich zu melden, damit eine einvernehmliche außergerichtliche Lösung gefunden werden kann. Diese Vorgangsweise ist in Fällen höherrangiger Schutzbedürfnisse von lebensrettenden NPOs nicht bloß moralisch, sondern auch rechtlich zwingend, da andernfalls eine vorhersehbare irreversible Schädigung notleidender Menschen unausweichlich wäre.

Austrian Charity Music entschuldigt sich schon jetzt bei allen Formaljuristen, welche die obigen Ausführungen vermutlich auch nach Rücksprache nicht verstehen werden können, weil es so eine Konstruktion bisher wohl noch nicht gegeben hat und daher in Judikatur und Literatur noch nicht behandelt sein dürfte - die Verantwortung hiefür liegt nicht im Bereich des Benefizmusiklabels.

Stand: 5.März 2010